aus der Fertigung

Miniaturkoaxialkabel

Koaxialkabel, oder auch Koaxkabel genannt, werden da eingesetzt, wo hochfrequente Videosignale, Audiosignale oder auch Messsignale störungsfrei übertragen werden sollen. Bisher galt: je dicker das Koaxialkabel, umso stabiler das Signal. Doch die Anforderungen aus der Medizintechnik, Sensortechnik und Multimediatechnik erforderte eine Weiterentwicklung.

Einsatzgebiet

Störungsfreie Übertragung im Miniaturbereich

Koaxialkabel übertragen hochfrequente Signale. Ihr Aufbau aus Innenleiter, Dielektrikum und Abschirmung als Außenleiter verhindert sowohl das Eindringen als auch die Abstrahlung von elektromagnetischen Wellen. Das Kabelsystem ist ein in sich geschlossenes System. Je nach Qualität gibt es keine Störstrahlung.

Derzeit gibt es nur wenige Kabelhersteller, welche Koaxialkabel mit bis zu einem Außendurchmesser von 0,25 mm herstellen. Selbst in diesem Miniaturbereich bestehen diese Kabel aus dem komplexen Aufbau wie herkömmliche Koaxialkabel, also mit Innenleiter, Isolation und Abschirmungen.

Die große Herausforderung liegt hier in der Verarbeitung und Konfektion dieser dünnen Kabel. Für die Abisolierung der Kabelenden bedarf es hoch sensibler Geräte. Zudem geht das Löten nur im Niedrigtemperaturbereich, andernfalls würden die dünnen Isolatoren durch die Hitze zerschmelzen. Auch die Montage der Kabelenden erfolgt meist an zusätzlichen Bauteilen, um ein Abknicken zu verhindern und Stabilität zu gewährleisten.

Diese störungsfreie Signalübertragung im Miniaturbereich ist die Voraussetzung für die Fertigung von medizinischem Equipment, wie z.B. Ultraschalgeräte und Endoskopie-Systeme. Diese müssen eine große Anzahl von Signalen ohne Interferenzen übertragen. Überall, wo der Signalübertragung nur wenig Platz zur Verfügung steht, kommen diese Kabel zum Einsatz, sei es bei Prüfgeräten, Sensoren oder Kameras.

Fertigungsmöglichkeiten

Multi-Miniaturkoaxialkabel (Multi-Coax)

Mehrere Mini-Koaxialkabel können zu einem einzelnen Rundkabel, aber auch Flachkabel gebunden werden. Das Kabel selbst kann dann aus mehreren Hundert einzelnen Mini-Koaxialkabeln bestehen. Für hochdichte Multi-Koaxialkabel gibt es eine Vielzahl an Steckverbinder-Lösungen.

Mehrkomponentenkabel (Hybrid)

Mini-Koaxialkabel können auch in Hybridkabel integriert werden. Die sehr kleine Bauform ermöglichen hohe Packungsdichten. Zudem gibt es einige Mini-Koaxialkabel mit erhöhten Biegeradien, was verschiedenste technische Lösungen ermöglicht.

Ansprechpartner

Kabelkonfektion Michaela Burmeister

Telefon: 0351 /430 39 – 40
E-Mail: burmeister@deltec.de

unsere Kunden und Partner

Logo Megger GmbH Logo Robert Bosch GmbH Logo Telegärtner Karl Gärtner GmbH Logo Deiring GmbH Logo Doble Engineering Company Logo BuS Elektronik GmbH & Co. KG Logo TRITON Logo Siemens AG Logo Wittur Electric Drives GmbH Logo Technische Universität Dresden Logo Electrolux Hausgeräte GmbH Logo Avanis GmbH