Zum Inhalt springen Zur Navigation sprningen
KM-01---Startseite-Kernkompetenz-(DELTEC-OHV)
Wir: Kreativer Generalist
für Industrie-Elektronik
Sie: Gestalter der Industrie
der Zukunft

Vitalitätsbestimmung von Herzmuskelzellen

Kunde: Forschungs-Verbundprojekt HERMES, bestehend aus KMU, Fraunhofer, TU Dresden

#deltecelectronics #hermes #fraunhoferiws #tudresden #quodata #efre

uc_deltec_hermes

Problem:

Laut WHO sind in Europa die Herz-Kreislauf-Erkrankungen für ca. 50 % der frühzeitigen Todesfälle verantwortlich. Damit sind Diagnose und Therapie kardiovaskulärer Krankheiten eine wichtige Aufgabe im Gesundheitsbereich. Eine Lösung bietet die individualisierte Medizin, bei der die Wirkstofftestung an patientenspezifischen Zellen oder Geweben erfolgt. Herzmuskelzellen sind hierbei besonders interessant, da diese auch in-vitro typische Kontraktions- und Relaxationsbewegungen ausführen. Durch diese Bewegungsmuster kann die Wirksamkeit der getesteten Substanzen aufbereitet werden.

Um die Bewegungsmuster zu erfassen und auszuwerten, wird ein automatisiertes Messsystems zur Bestimmung der Vitalität von Herzmuskelzellen benötigt.

 

Aktion:

Solch ein cyber-physisches System zur Bestimmung der Vitalität von Herzmuskelzelle wird im HERMES-Projekt entwickelt. Mit dessen Daten, zusätzlichen Markern und Expertenwissen können Algorithmen (beziehungsweise neuronale Netze) zur automatisierten Bewertung eingesetzt werden.

DELTEC entwickelte neben der gemeinschaftlichen Systemspezifikation, maßgeblich die Bildverarbeitungshardware. Hierbei kommt ein leistungsfähiges SoM (System on Module) mit FPGA, ARM Cortex CPU, sowie Peripherie und RAM zum Einsatz.

 

 

Resultat:

Das Ergebnis ist eine hochintegrierte Bildverarbeitungselektronik (PCB), die bei DELTEC in-house gefertigt wird.

Mit den großen Datenmengen des Projektes können beispielsweise Erkenntnisse in Bezug auf die Wirksamkeit verabreichter Medikamente gewonnen werden. Dadurch ist es langfristig möglich Tierversuche deutlich zu reduzieren und komplett zu ersetzen.