Zum Inhalt springen Zur Navigation sprningen

Leistungen

Steuereinheit für eine geräteintegrierte Brandschutzlösung

Alle zwei bis drei Minuten meldet jemand in Deutschland einen Brand. Gerade Klein- und mittelständischen Unternehmen behandeln Brandschutz jedoch meist nur sehr oberflächlich. Das heißt, es werden ausschließlich Maßnahmen entsprechend des vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Minimums umgesetzt, wie Brandschutzwände oder Brandmelder. Diese können alarmieren und damit Schäden minimieren, den Brand aber nicht aktiv bekämpfen.

Daher gelten Sprinkleranlagen für Unternehmen bisher als effektivstes Mittel. Sie werden direkt ausgelöst und beginnen mit den Löscharbeiten, noch bevor sich der Brand ausbreiten kann. Gleichzeitig werden durch die großen Wassermengen Arbeitsplätze, Waren und elektronische Geräte meist komplett mit zerstört.

Steuereinheit BrandschutzmodulUnser Kunde, ein Sonderlösungs-Spezialist für Maschinenbau, setzt mit seiner maßgeschneiderten, branchenübergreifenden Lösung direkt an dieser Stelle an. Das Unternehmen entwickelte eine automatische Mini-Feuerlösch-Einheit (AMFE), die direkt in oder an elektrischen Geräten installiert wird und automatisiert, also ohne menschlichen Eingriff, löscht. Entstehende Feuer werden so direkt da erkannt und bekämpft, wo sie zumeist entstehen, im Inneren eines Gerätes.

Um noch effektiver Brände zu löschen, kam unser Kunden mit der Idee auf uns zu, mehrere automatische Mini-Feuerlösch-Einheiten miteinander zu verbinden. Die einzelnen Einheiten sollten simultan auslösen und das Modul von DELTEC so konzipiert werden, dass zusätzliche Komponenten wie Rauchmelder o. ä. problemlos hinzugefügt werden können.

Die Aufgabe ist erfüllt! Wir haben uns sehr gefreut die Steuereinheit für diese vernetzte geräteintegrierte Brandschutzlösung entwickeln und in unserem Haus produzieren zu können.

Im Detail wurde Folgendes durch DELTEC umgesetzt:

  • Beratung
  • Schaltplanentwurf / Layouterstellung
  • Gehäuseintegration
  • Bau von Prototypen
  • Redesign und Funktionserweiterung
  • Musterbau
  • Serienproduktion

Für unseren Kunden bedeutet das:

  • Fokussierung auf sein Kerngeschäft
  • Reduzierung von Komplexität
  • schnellerer Markteintritt seiner Produkte

Wir nennen das, den DELTEC-Effekt.

Partner für Industrie-Elektronik gesucht?

Sie sind auf der Suche nach einem Partner für die Industrial Engineering und Produktion elektronischer Komponente und Geräte? Sprechen Sie uns an. Gemeinsam mit Ihnen finden wir die optimale Lösung für Ihre Produkte und Lösungen.

Ihr Heiko Thierschmann

Leitung Marketing & Vertrieb
Telefon: 0351 / 430 39 – 54 | E-Mail: heiko.thierschmann@deltec.de

Teilen:

Kosteneinsparungen und Umweltschutz durch den Einsatz von Pendelverpackungen

teilbestückte PendelverpackungAls Kümmerer unserer Kunden haben wir bei DELTEC den Anspruch nicht nur die Entwicklung und Herstellung elektronischer Geräte und Komponenten im Blick zu behalten, sondern den gesamten Prozess der Zusammenarbeit mit unseren Kunden.

Mit dieser Einstellung sind wir proaktiv auf einen unserer langjährigen Kunden aus dem Bereich Prozesstechnik für die Kunststoffindustrie zugegangen, um mit ihm über die Idee einer Pendel- und Umlaufverpackung ins Gespräch zu kommen. Ziel war es dabei Arbeitszeiten zu optimieren und Verpackungsmaterial zu reduzieren.

Im Gegensatz zu den gängigen Einmalverpackungen handelt es sich bei Pendelverpackungen um Mehrwegverpackungen.Diese pendeln zwischen Hersteller und Kunden immer wieder hin- und zurück. Außerdem sind sie mittels produktspezifischen Inlays so konzipiert, dass Waren gleicher Art übersichtlich, effizient und geschützt verpackt sowie transportiert werden können.

Bestücken der PendelverpackungAusgangspunkt für die von uns entwickelte Pendelverpackung ist die wöchentliche Produktion einer wichtigen Baugruppen unseres Kunden.
Der Versand der bisher einzeln verpackten Baugruppen erfolgte in wöchentlichen Losen von je 1 Palette, welche zeitaufwendig ver- und entpackt werden mussten. Gleichzeitig bedeutet das ca. 1 m³ Verpackungsabfälle je Lieferung und damit 50 m³ Kartonage und ESD Blisterfolie im Jahr, welche nicht wiederverwendet werden konnten.

 

Mit Hilfe eines Konzeptes stellten wir dem Kunden unsere Idee der Pendelverpackung und ihrer Vorteile vor:

  • offene PendelverpackungZeitersparnis durch Integration des Verpackens als letzten Fertigungsschritt
  • Vereinfachen des Handlings beim Kunden durch Auspacken direkt beim Prozessschritt der Weiterverarbeitung
  • Kosteneinsparung durch Mehrfachverwendung und Langlebigkeit der Verpackung
  • nachhaltige Verpackung
  • einfaches Handling und rationelle Lagerung

Nach direktem positiven Kundenfeedback ging es für uns direkt in die Umsetzung von Musterbau und ersten Testtransporten. Anschließend wurde das Inlay in zwei Stufen optimiert, bis die Pendelverpackung schließlich im Februar 2022 in den Regelbetrieb übernommen werden könnte.

Im Ergebnis konnten wir mit diesem Projekt:

  • geschlossene Pendelverpackungden zeitlichen Aufwand für Handling in Lager und Logistik weitestgehend eliminieren
  • Ressourcen und Kosten durch die Prozessoptimierung reduzieren
  • zusätzliche Beschaffungskosten für die neue Verpackung bereits im zweiten Durchlauf amortisieren

Für unsere Kunden bedeutet das:

  • Fokussierung auf ihr Kerngeschäft
  • Reduzierung von Komplexität
  • Kosteneinsparungen
  • schnellerer Markteintritt ihrer Produkte.

Wir nennen das, den DELTEC-Effekt.

Marcel Birke

 

 

 

 

 

 

Marcel Birke
Manager Production & Process Engineering

Telefon: 0351 / 430 39 – 43 | E-Mail: marcel.birke@deltec.de

Teilen:

Schnelle Hilfe und Präzisionsarbeit bei Spleiß-Projekt

SpleißarbeitenMit der Bitte um eine schnelle pragmatische Lösung wurden wir mit dringenden Spleißarbeiten bei dem Robotik-Softwareunternehmen Wandelbots beauftragt. Schon zwei Werktage nach Auftragsbestätigung haben wir das Projekt erfolgreich umgesetzt.Die hauchdünnen Einzelfasern der Kabelenden wurden dabei mit einem speziellen Lichtbogenspleißgerät verschweißt. Wie immer, war dabei höchste Präzision und Sauberkeit notwendig, damit die Dämpfung für die zukünftig durchlaufenden Lichtsignale so gering wie möglich ist.

Vielen Dank an dieser Stelle für die unkomplizierte Zusammenarbeit mit der hausinternen IT von Wandelbots.

Sie haben ebenfalls Bedarf an Spleißarbeiten in Ihrem Haus oder brauchen Unterstützung bei Fehlersuche und Fehlerbeseitigung in bestehenden Glasfaserstrecken? Dann sprechen Sie uns an.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie im Bereich Datennetzwerktechnik.

Teilen:

DELTEC electronics fertigt nach ISO-Norm DIN EN ISO 13485 für Medizinprodukte

DELTEC hat die Zertifizierung DIN ISO 13485 für Medizinprodukte erfolgreich bestanden.DELTEC electronics ist seit April 2021 gemäß DIN EN ISO 13485 für Produktion und Vertrieb medizinischer Komponenten zertifiziert. Als authentifizierter Partner für die Herstellung elektronischer Baugruppen und Systeme optimieren wir damit unser Qualitätsmanagement deutlich. Über die erfolgreiche Auditierung freuen wir uns sehr.

Die DIN EN ISO 13485 ist eine eigenständige Norm für Qualitätsmanagementsysteme, die sich aus der international anerkannten und akzeptierten Normenreihe EN ISO 9000 ableitet. Durch die Norm wird die konsistente Gestaltung, Produktion und Lieferung bis hin zur Entsorgung von Medizinprodukten gewährleistet.

Knapp ein Jahr dauerte der Zertifizierungsprozess, der von der TÜV Süd umgesetzt wurde. „Den letztendlichen Startschuss der längst geplanten Zertifizierung gab ein Auftrag eines international tätigen Unternehmens zur Fertigung von Gehirndruck-Messgeräten“, so Uwe Wagner, Geschäftsführer der DELTEC electronics.Mit der Zertifizierung geben wir unseren Kunden die Sicherheit und Zuverlässigkeit, dass unsere Produkte den höchsten Qualitätsanforderungen gerecht werden.“  Neben effektiven und qualitätsgesicherten Abläufen können wir damit auf Kundenwunsch eine maximale Rückverfolgbarkeit durch Dokumentation aller Prozesse garantieren.

Mit der Zertifizierung  hat das Team der DELTEC  einen weiteren Meilenstein erreicht, auf den wir besonders stolz sind. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten!!!

Hier finden Sie weitere Informationen:

 

Teilen:

Single Pair Ethernet - Neue Möglichkeiten durch Miniaturisierung

Single Pair Ethernet (SPE) beschreibt die Übertragung von IP-basierten Daten über nur ein Adernpaar, über das aber auch die Energieübertragung (PoDL – Power over Data Line) realisiert werden kann. SPE ist damit kompakt, flexibel und ermöglicht hohe Reichweiten.

Mit diesen Eigenschaften ergeben sich völlig neue Anwendungsmöglichkeiten, insbesondere im Bereich Building Automation, aber auch bei der Industrieverkabelung und Sensorik. Mit SPE wird es bspw. möglich, Schalter, Beleuchtungselemente, Steuerungen oder weitere Elemente der Gebäudeautomation über eine Infrastruktur mit hoher Packungsdichte und geringem Platzbedarf anzuschließen. Sensoren in smarten Gebäuden (IoT – Internet of Things) oder im industriellen Umfeld (IIoT – Industrial Internet of Things) können mit Hilfe von SPE einfach in die vorhandene Gebäudeverkabelung eingebunden werden. Die Daten der Sensoren stehen somit über eine einheitliche Infrastruktur bis zum Server bzw. zur Cloud zur Verfügung. Bestehende Feldbussysteme können entfallen. Damit hat SPE ganz sicher ein hohes Innovations- und Wachstumspotential.

Um miteinander kompatible Komponenten bzw. Produkte zur Realisierung von SPE-Infrastrukturen zu entwickeln und zu produzieren haben sich namhafte Technologieunternehmen zu einer „SPE System Alliance” zusammengeschlossen. Mitglied dieser Alliance ist auch Telegärtner, deren Stützpunkthändler die DELTEC electronics ist. Gemeinsam möchten wir Ihnen im Rahmen unserer Schulungsreihe zum Thema Single Pair Ethernet und lloT anbieten, Sie mit dem aktuellen Know-How auszustatten, um so von den neuen technischen Möglichkeiten zu profitieren. Bitte sprechen Sie uns einfach an, um sich einen Platz in unserer Schulung zu sichern!

Über Telegärtner: Partnerlogo Telegärtner

Die Telegärtner Karl Gärtner GmbH ist ein führender Hersteller für professionelle Lösungen in der Verbindungs-und Übertragungstechnik. Das Produktportfolio umfasst HF­Koaxialverbinder, Netzwerklösungen für die strukturierte Gebäudeverkabelung in Kupfer- und LWL-Technologie, Fiber to KARL GÄRTNER GMBH the X und Datacenter-Lösungen sowie modular aufgebaute
Steckverbinder-Systeme für den Industriebereich. Die Telegärtner-Gruppe vertreibt ihre Produkte über Niederlassungen, Vertretungen und Distributoren weltweit.

www.telegaertner.com 

Teilen:

Modernes Glasfasernetzwerk für neues Trainingszentrum von Dynamo Dresden

Mehr als 50 Jahre lang trainierte die SG Dynamo Dresden neben dem Rudolf-Harbig-Stadion, am Rande des Großen Gartens. Doch so kurz die Wege waren, so schwierig waren oftmals die Platzbedingungen. Damit ist nun Schluss. Seit dem Sommer trainieren die Profis und Nachwuchstalente auf dem neuen Trainingsgelände im Dresdner Ostragehege.

Nach rund zweijähriger Bauzeit eröffnete das neue Trainingszentrum feierlich am 26.06.2020. Auf rund 3,5 Hektar umfasst das Trainingsgelände unterschiedliche Sportanlagen, Spielfelder, Wirtschafts- und Funktionsgebäude. Und wo neu gebaut wird, da darf keine moderne Technik fehlen.

Zur Installation eines starken WLAN-Netzes haben wir aufwendige LWL-Spleißarbeiten am Glasfasernetzwerk des neuen Trainingszentrums durchgeführt. Mehrere Accesspoints, die an den Flutlichtmasten angebracht sind, wurden über Glasfaserkabel miteinander verbunden und liefern nun die Basis für das neue, leistungsfähige Netz.

Wir gratulieren der SG Dynamo Dresden zum neuen Trainingszentrum und hoffen auf einen baldigen Wiederaufstieg in die zweite Liga. Weitere Informationen zum Trainingszentrum

 

Teilen: